Siemens

24. Mai 2017

Die erste Waschmaschine, die nicht nur wäscht

sensoFresh von Siemens Hausgeräte sorgt für wohlriechende Wäsche ohne Wasser – zusätzlich zu normalen Waschprogrammen

Mit der neuen sensoFresh von Siemens Hausgeräte ist es möglich, Gerüche aus Kleidung zu entfernen, die nicht gewaschen werden darf – ohne chemische Zu-satzstoffe. Die innovative Waschmaschinentechnologie setzt im sensoFresh Programm natürlichen Aktivsauerstoff zur Geruchsbeseitigung ein. Zudem rea-giert Siemens mit der sensoFresh Waschmaschine auf den Trend zum Niedrig-temperaturwaschen, der mitunter Hygienefragen aufwirft. Mithilfe von Aktivsau-erstoff wird im Hygiene-Wasch-Programm der sensoFresh Waschmaschine bei geringen Gradzahlen textilschonend, energiesparend und zugleich hygienisch rein gewaschen. Darüber hinaus verfügt sie über alle Programme und Funktio-nen herkömmlicher Waschmaschinen.

Elegant und schön oder praktisch und pflegeleicht? Hochwertige Kleidung lässt oft kei-ne Wahl. Ausser der chemischen Reinigung ist bei vielen Anzügen, Kostümen, Etuiklei-dern, Blazern und Jacketts, Mänteln und sogar einigen Blusen nichts erlaubt. Das ist kostspielig, das Hinbringen und Abholen zeitaufwändig. Und: Wenn es nicht um Fle-cken, sondern um Gerüche geht, bleibt oftmals auch das erhoffte Ergebnis aus. Die Lösung kommt jetzt von Siemens. Denn die neue sensoFresh Waschmaschine ist auch für Textilien gemacht, die nicht gewaschen werden dürfen. Restaurant-, Rauch-, Schweiss- und alle sonstigen Gerüche sind ihr Spezialgebiet.

Frisch mit Aktivsauerstoff
Das sensoFresh Programm von Siemens Hausgeräte sorgt ohne Waschgang für wohl-riechende Kleidung. Dazu umhüllt es die Textilien mit einem Nebel aus natürlichem Ak-tivsauerstoff. Das setzt die im Gewebe befindlichen Geruchsmoleküle frei. Der Aktiv-sauerstoff kann diese nun durchbrechen. Ein Luftstrom transportiert die aufgebroche-nen Geruchsmoleküle und den Rest-Aktivsauerstoff zu einem Kohlefilter, wo sie in Sauerstoff umgewandelt werden. Danach riecht die Kleidung nicht etwa nach künstli-chen Duftstoffen, wie beispielsweise nach einer Behandlung mit chemischen Luft- und Textilerfrischer-Sprays, sondern einfach nur angenehm frisch.

Gut aussehen, gesünder leben
Auch das von Gesundheitsexperten immer wieder in Erinnerung gerufene Hygiene-Thema beim Niedrigtemperaturwaschen löst die neue Technologie. Waschen mit Aktiv-sauerstoff bringt stromsparende, textil- und umweltschonende Wäschepflege bei niedri-gen Temperaturen mit höchsten Hygienestandards in Einklang. Denn der Einsatz von Aktivsauerstoff im Hygiene-Programm beseitigt zuverlässig Bakterien, Viren und Pilze auf Textilien und innerhalb der Waschmaschine. Und das auch bei Spitzen, Funktions-textilien sowie bei Shirts und Kleidern mit Applikationen, Pailletten oder ähnlich empfind-lichem Dekor.

Darüber hinaus bietet die iQ700 Waschmaschine ein Trommelreinigungsprogramm, das durch Aktivsauerstoff für noch bessere Hygiene in der Waschtrommel und im Laugen-behälter sorgt. Das verhindert die Entstehung von Gerüchen und Schmutzablagerun-gen in der Waschmaschine. Eine Erinnerungsfunktion ruft diese Option in regelmässi-gen Abständen ins Gedächtnis. Ansonsten verfügt die iQ700 Waschmaschine über die volle Palette an Waschprogrammen, die auch herkömmliche Geräte haben, sowie eine Reihe von Premium-Ausstattung wie etwa die varioPerfect Zeit- und Energiespar-Optionen.




Über BSH Hausgeräte AG
Die BSH Hausgeräte AG wurde 2001 in der Schweiz ins Leben gerufen. Neben den weltweit bekannten Marken Bosch und Siemens vertreibt die BSH in der Schweiz auch High End Produkte der Premiummarke Gaggenau. Die BSH Hausgeräte AG Schweiz, mit rund 240 Mitarbeitenden, erzielt jährlich einen Umsatz von über 200 Millionen Schweizer Franken und positioniert sich als eines der führenden Unternehmen in der Schweizer Hausgeräte Branche.
www.siemens-home.bsh-group.com




Pressekontakte

Regina Gerdes
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich
Telefon +41 43 322 01 10
siemens@prfact.ch