Siemens

13. Mai 2016

Siemens leitet neue Zeitrechnung ein

iQ700 ist der erste vernetzungsfähige Backofen von Siemens und verkürzt mit varioSpeed die Zubereitungsdauer um bis zu 50 Prozent .

Der iQ700 hebelt die bekannten „Naturgesetze“ des Backens aus. Innovative Funktionen wie coolStart und varioSpeed verkürzen Zubereitungszeiten um bis zu 50 Prozent. Erstmals vereint ein Backofen zudem Mikrowelle und Dampfstossfunktion. Die augenfälligste Innovation stellt aber das iQ700 Design dar. Mit seiner streng waagerechten Ausrichtung steht es für perfekten Einbau und simplexe Ästhetik.

Für das intensive Bedürfnis moderner Verbraucher nach mehr „Speed“ hat Siemens den schnellsten Backofen entwickelt, den es je gab: Den iQ700 mit den zwei Zeitverkürzungsoptionen coolStart und varioSpeed. coolStart reduziert die Zubereitungsdauer flacher Convenience-Produkte wie Tiefkühl-Pizza, -Frühlingsrollen oder -Pommes. Benötigte eine Pizza bisher 20 Minuten, ist sie nun nach zwölf Minuten fertig, direkt aus dem Gefrierfach und ohne Vorheizen. Damit hält Siemens den neuen Rekord für das Servieren von TK-Pizza. varioSpeed beschleunigt dagegen die Zubereitung konventioneller Gerichte. So ist eine Lachslasagne in der halben Zeit servierbereit: schon nach 20 statt bisher rund 40 Minuten, selbstverständlich bei gleich gutem Ergebnis. Ein versunkener Kirschkuchen ist in etwa 35 Minuten durchgebacken, statt in einer Stunde. Der technologische Kunstgriff besteht dabei im kombinierten Betrieb von Mikrowelle und Backofen.

Spontan zum besten Ergebnis
Mehr Raum für Kreativität und Spontanität schenkt die Siemens Sensorik. Im Zusammenspiel mit neuer Programmintelligenz führt sie zum perfekten Ergebnis. So ermöglicht der neue Backsensor automatisiertes Kuchenbacken. Der iQ700 erkennt, wann der Kuchen fertig ist: Stäbchenprobe abgesagt! Sein Pendant für die Zubereitung von Fleisch, Geflügel und Fisch heisst Bratenthermometer Plus. Es bestimmt den Garpunkt an drei Messpunkten und sorgt so dafür, dass das Gericht präzise zum richtigen Zeitpunkt – gar und saftig, aber nicht zu trocken – aus dem Ofen kommt. Als ProfiAusrüstung darf der iQ700 zudem aufgrund seiner mehr als 15 Beheizungsarten gelten. Darunter ist auch die neue 4D Heissluft, die jetzt gleichzeitiges Backen auf bis zu vier Ebenen ermöglicht. Hinzu kommen weitere Möglichkeiten durch die integrierte Mikrowelle und den zuschaltbaren Dampfstoss. Ein weiteres Plus an praktischer Durchdachtheit liefert die Selbstreinigungsfunktion activeClean®. Dazu muss das Gestell für die Teleskopauszüge erstmals nicht mehr ausgebaut werden. Wie die Backbleche können alle BackUtensilien mitgereinigt werden.

Hybride Bedienung vereint das Beste aus zwei Welten
Das Tor zur Vielfalt stellt das neue User Interface dar, das in die charakteristische Siemens 2-Zonen-Blende mit feinem Chromstreifen eingebettet ist. Sie bildet den durchgängigen Designcode der iQ700 EinbaugeräteReihe und ist zugleich ihr funktionales Zentrum. Der iQ700 Backofen wird durch ein hybrides Bediensystem gesteuert, das bewusst das Beste aus der mechanischen und der digitalen Welt verbindet. Ein zentraler Drehwähler und eine schmale Tastenleiste schenken ein gewohnt griffiges Bedienerlebnis mit direktem, haptischem Feedback. Es wird ergänzt durch ein farbiges TFT-Touchdisplay mit brillanter Optik, das einfach und übersichtlich durch komplexere Funktionen führt.

Willkommen in der digitalen Küche
Die dritte Dimension der neuen User Experience stellt die Vernetzung dar. Erstmals ist ein Siemens Backofen auch per Smartphone und Tablet steuerbar – jederzeit und von überall aus. Das bedeutet eine unabhängigere und freiere Lebensgestaltung. Um nach dem Kuchen zu sehen, muss niemand mehr die Arbeit im Homeoffice oder das Sonnenbad im Liegestuhl unterbrechen. Die App zeigt an, wann der Kuchen fertig ist. Zusätzliche Services machen das Kochen spontaner, unkomplizierter und selbstverständlich entspannter – auch ohne große Vorkenntnisse. Die AutomatikFunktionen des Backofens werden durch ein persönliches Kochbuch ergänzt, inklusive Funktionen wie Einkaufsliste und DirektAnsteuerung des Ofens aus der App heraus. So gelingt auch der Einstieg in die neue Kunst des ExpressBackens mit varioSpeed auf Anhieb. Ausserdem erleichtert die Vernetzung Bedienung, Ersatzteilund Zubehörbestellung. Anleitungen sind via App schnell zu finden und mit Bildern und Filmen hinterlegt.


Über BSH Hausgeräte AG
Die BSH Hausgeräte AG wurde 2001 in der Schweiz ins Leben gerufen. Neben den weltweit bekannten Marken Bosch und Siemens vertreibt die BSH in der Schweiz auch High End Produkte der Premiummarke Gaggenau. Die BSH Hausgeräte AG Schweiz, mit rund 240 Mitarbeitenden, erzielt jährlich einen Umsatz von über 200 Millionen Schweizer Franken und positioniert sich als eines der führenden Unternehmen in der Schweizer Hausgeräte Branche.


Pressekontakte

Regina Gerdes
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich
Telefon +41 43 322 01 10
siemens@prfact.ch