Dettling-Marmot

16. März 2016

Ochdamh-mòr Radikale Kreation: OCTOMORE LIMITED EDITION VIRGIN OAK 07.4

Octomore hat mit seinen weltweit torfigsten Single Malts unter Whiskykennern die Sicht auf das als starr wahrgenommene Wesen des schottischen Nationalgetränks verändert. Die Entwicklung ist von Insidern als «Skunk Works» bezeichnet worden, da sie disruptiv angelegt war und Konventionen in Frage stellte.

Alles begann im Jahr 2002, als eine kleine Gruppe von Freigeistern bei Bruichladdich alle Regeln ignorierte und eine neue Richtung einschlug. Nach einem nächtlichen Kamingespräch auf Islay bei einigen Gläschen Whisky baten sie erfahrene Mälzer, einen Malz herzustellen, der so stark getorft sein sollte wie nur möglich. Die Destillateure der Progressive Hebridean Distillery fermentierten und destillierten daraus langsam und tröpfchenweise kleine Mengen eines aussergewöhnlichen, noch nie dagewesenen Branntweins.
Dieser wurde dann mit grosser Sorgfalt in Fässer abgefüllt und für eine innovative Reifung in salzgetränkte Lagerstätten an der Küste gebracht, bevor er schliesslich in streng limitierten, kryptisch codierten Ausgaben auf den Markt kam. Eine Legende war geboren. Heute werden die Abfüllungen des Octomore auf der ganzen Welt sehnlichst erwartet.

07.4: innovative Premiere für Octomore
07.4, die neueste radikale Kreation, ist ein Destillat aus getorfter Gerste mit einem Gehalt von 167 ppm, das für die Reifung in frischen Eichenfässern gelagert wird – eine Premiere für Octomore. Für den schottischen Whisky bedeutet dies weitgehend Neuland, doch Kenner werden diese Innovation zu schätzen wissen. Gewaltige Kräfte wirken auf die Sinne, wenn der rauchige Geist auf die honigsüsse Vanille der Allier-Eiche trifft. Head Distiller Adam Hannett kontrolliert dieses Zusammenspiel während der Maischung mit meisterlichem Geschick und hat nur gerade 12 000 Stück der begehrten Flaschen auf den Markt gebracht.

Octomore 07.4 wird nach sieben Jahren mit einem unglaublich hohen Alkoholgehalt von 61,2 Prozent abgefüllt. Er ist von kräftiger kastanienbrauner Farbe. Bereits das Entkorken der Flasche und das Einschenken eines einzigen Schlucks genügt, um ein aussergewöhnliches Sinneserlebnis auszulösen: Der Raum füllt sich mit süssen, rauchigen Aromen und lässt das Ausmass der Kräfte erahnen, die freigesetzt werden. Pur genossen ist dieser Whisky nichts für schwache Nerven. Er wird aber mit ein wenig Wasser wunderbar zugänglich, wenn die einnehmende Komplexität dem phenolischen Unterton entgegenwirkt.

Die Nase ist reich an inspirierenden Ideen – intensiv getrockneten Früchten, getoastetem Brot und sogar einer Spur Barbecue. Am Gaumen verlangt ein spektakulärer Hintergrund aus warmer Eiche nach Aufmerksamkeit, umgeben von einem Ensemble aus tropischer Kokosnuss, Zitronenschale, Caramel und Lokum. Der Abgang ist lang, mit verführerisch raffinierten Noten von Lakritze und Gewürznelke, getrockneten Datteln, Aprikosen, Geissblatt und Rose.
Und das ist noch lange nicht alles. Die Einführung von frischer Eiche beim 07.4 erweitert das Octomore-Erlebnis um eine ganz neue Dimension und verstärkt den Eindruck, dass diese einzigartigen Single Malts exotische Meilensteine auf einem verführerischen Weg in die Weite sind.


 
Über Bruichladdich
Bruichladdich wurde 1881 durch die Brüder Robert William und John Gourlay Harvey auf der Insel Islay in Schottland gegründet. Die Destillerie, ein zukunftsweisendes Beispiel schottischer Bautechnik und schottischen Designs, betreibt noch heute einen Grossteil der Ausrüstung aus dem Gründungsjahr. Zu Beginn der Jahrtausendwende wurde Bruichladdich von einem Team unter der Leitung von Mark Reynier und Simon Coughlin zu neuem Leben erweckt. Das Portfolio umfasst Produkte von leicht bis mittelschwer, von frisch bis salzig: Neben dem Kernprodukt „Scottish Barley – The Classic Laddie“ den stärker getorften Islay Single Malt „Port Charlotte” und den am stärksten getorfte Whisky der Welt, den Kultwhisky „Octomore“.
 
Mehr Informationen über das Unternehmen und sein gesamtes Portfolio finden Sie unter http://www.bruichladdich.com/

Über Dettling & Marmot
Dettling & Marmot ist eine Joint-Venture-Gesellschaft der zwei Familienunternehmen Underberg und Rémy Cointreau. Ihren Anfang nahm die Gesellschaft mit ihrer Gründung durch Franz Xaver Dettling im Jahr 1867 am Seeufer von Brunnen im Herzen der Schweiz. Bis heute ist das Unternehmen für seinen Kirsch und sein einzigartiges Angebot von Premium-Spirituosen sowie Weinen und Schaumweinen bekannt. Dettling & Marmot hat den Alleinvertrieb für erstklassige, weltweit bekannte Marken von meist privat geführten Unternehmen, wie etwa Bols, Cointreau, Hendrick’s Gin, Glenfiddich, The Macallan, Piper-Heidsieck, Rémy Martin, Stolichnaya oder Underberg.
 
Mehr Informationen über das Unternehmen und sein gesamtes Portfolio finden Sie unter www.dettling-marmot.ch



 
Preis & Erhältlichkeit
Octomore Limited Edition VIRGIN OAK 07.4 ist im Schweizer Fachhandel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei CHF 190.00.


Pressekontakte

Medienkontakt
PRfact AG
Britta Seifried-Fedder
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich

Tel. +41 43 322 01 10
E-Mail: dettling-marmot@prfact.ch