Mister Spex

19. September 2017

MISTER SPEX FW17-EYEWEAR-TRENDS

Mister Spex beweist mit seinen Trendbooklets, dass Brillen viel mehr sind als nur Sehhilfe oder UV-Schutz für die Augen. So unterschiedlich wie Frau und Mann - so vielseitig sind die diesjährigen Herbst-/Winter-Trends in der Welt der Brillen. Futuristische Modelle und extravagante Statement-Fassungen dominieren bei den Frauen. Bei den Männern begleiten uns Oliv- und Khakitöne sowie moderne Materialkombinationen durch die neue Saison. Hier gibt es alle Trends auf einen Blick: https://www.misterspex.ch/brillen/brillen-trends

Feminine Statements vs. Smart Business
Extravagante Formen & sanfte Farben bei den Frauen - Materialmix & transparentes Grau bei den Männern

Dieser Trend spielt mit Gegensetzen: Geschwungene Cateye-Modelle mit markanter Browline stehen transparenten Rahmen mit auffälligen Doppelstegen gegenüber. Die Fassungen bezaubern durch sanfte Rosé- & Beerentöne und unterstreichen die feminine Seite des Statement-Looks.Business as usual - nicht in diesem Jahr! Das klassische Office-Outfit wird im Herbst/Winter 2017/18 mit modernen Elementen aufgepeppt. Die Stärken der Korrektur- und Sonnenbrillen liegen im Materialmix aus Metall und Acetat. Die Kombination aus dezentem Grau und angesagter Transparenz verschafft einen stilsicheren Auftritt im Büro.

Masculine Mode vs. Clean Cuts
Markante Designs bei Ihr und Ihm - glänzende Details bei den Frauen, Acetat bei den Männern

Maskulin inspirierte Styles mit femininen Feinheiten: Zu diesem Trend gehören Brillen, deren schwarze Rahmen ohne viele Extras auskommen. Dafür wird mit einer Prise Gold & Silber oder Cateyes gespielt. Filigrane, dunkle Metallfassungen und Sonnenbrillen im schwarzen All-Over-Look runden den Trend ab.Beim Trend Clean Cuts stehen klare Formen und dezente Farben im Vordergrund. Die Brillen sind reduziert auf dunkle Rahmen oder Metallfassungen, die durch ihren Understatement-Look überzeugen.

Retro Revival vs. Cosmic Future
Warme Töne & Holzptik bei den Männern - transparente Brillen & verspiegelte Gläser bei den Frauen

Inspiriert von der Mode der 1970er zeigen sich die Modelle des Trends Retro Revival vor allem in sanften Brauntönen. Die warmen Farben sind genau das Richtige für die kalten Tage. Holzoptik ist bei Brillen und Sonnenbrillen beliebt. Feine Muster setzen Rahmenformen wie Browline, Panto oder Wayfarer in Szene.Die Modelle dieses Trends erstrahlen in futuristischen Designs: Die Brillen wirken dank hellen, transparenten oder bunten Rahmen unbeschwert und leicht. Sonnenbrillen mit pastellfarbenen und verspiegelten Flat Lenses komplettieren den kosmischen Look.

Urban Uniform vs. Cargo Couture
Eine natürliche Farbpalette ist der gemeinsame Nenner - bei den Männern dominieren markante Rahmen, bei den Frauen Pilotenbrillen

Uniformen und urbane Einflüsse - die Inspirationsquellen dieses Trends sind schnell erkannt. Modelle mit markanten, dunklen, oliv-, oder khakifarbenen Rahmen werden kombiniert mit Doppelstegen, Metalldetails oder beliebten Pantoformen. So geht Mann stilsicher durch die Herbst-/Winter-Saison.Cargo Couture, das bedeutet lässige Mode mit einer Prise Eleganz. Die Fassungen in Khaki und Oliv sind mit feinen Highlights versehen. Ob goldfarbene Details oder sanfte Schmetterlingsformen - für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Coole Aviator-Designs erhalten dank Metallrahmen oder Akzenten in Gold & Silber das gewisse Etwas.


Die Neuen
Von der Kunst inspirierte Originalität bei Etnia Barcelona - grafische Designs mit Details in Dreiecksform bei Fendi
Von der unbekannten Marke zum Vorreiter – das ist die Erfolgsgeschichte von Etnia Barcelona. Der Brand ist beliebt für Designs, die sich keiner Norm unterwerfen. Das Streben nach künstlerischer Freiheit und kreativen Entwürfen abseits des Mainstreams – dafür stehen die Brillen und Sonnenbrillen von Etnia Barcelona. Das spanische Modehaus kombiniert kräftige Farben und detailreiche Muster und kreiert so Sonnenbrillen, die sich nicht nach bisherigen Trendströmungen richten.Das Modehaus Fendi ist tief in seiner Heimat Rom verwurzelt. In den Designs spiegelt sich stets der Charme der italienischen Stadt wider. Bei seinen Sonnenbrillen schafft Fendi mühelos eine Verbindung von traditionellen Einflüssen und modernen Elementen. Sinnliche Rahmenformen wie Cateyes erinnern an den Charme vergangener Jahrzehnte und werden durch markante Farbtupfer oder geometrische Akzente neu interpretiert. Hinzu kommen aussergewöhnliche Formen und Farbkombinationen.


Mehr Informationen zu den einzelnen Trends und den Marken sind auf den folgenden Seiten zu finden:

Korrekturbrillen: https://www.misterspex.ch/brillen/brillen-trends
Sonnenbrillen: https://www.misterspex.ch/sonnenbrillen/sonnenbrillen-trends
Fendi: https://www.misterspex.ch/fendi.html?SearchTerm=Fendi
Etnia Barcelona: https://www.misterspex.ch/etnia-barcelona.html?SearchTerm=ETNIA%20Barcelona


Über Mister Spex
Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit das umfangreichste Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden bereits mit über 550 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.).

Europaweit zählt Mister Spex mehr als zwei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt das Unternehmen über 400 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Mister Spex ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten weitere Stores in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum und Dortmund sowie die Prämierung mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award.


Pressekontakte

PRfact AG
Mira Zawrzykraj
mira@prfact.ch
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich
+41 43 499 16 27