Lipault

28.06.2018

Lipault goes «terrible»: Zusammenarbeit mit Jean Paul Gaultier

Lipault, das junge Pariser Modeunternehmen, lädt ein Haute-Couture-Haus ein, seine Modelle neu zu erfinden. Für die Saison Herbst/Winter 2018 ist Lipault eine exklusive Zusammenarbeit eingegangen mit dem «Enfant terrible» der Mode: Jean Paul Gaultier. Inspiriert durch zwei seiner Lieblingsthemen – dem tennis-gestreiften Outfit und dem berühmten konischen Korsett von Madonna, das sie während ihrer Welttournee «Blond Ambition Tour» trug – entwarf der Modemacher eine vom Rock angehauchte Kollektion in zwei Farben. Die Kollektion ist ab dem 20. August 2018 unter Lipault.ch erhältlich.


Lipault peppt die klassische Welt der Branche für Lederwaren und Gepäckstücke mit Stil und Fantasie auf und verkörpert die Freiheit des Pariser Chic. Nach einer ersten Zusammenarbeit mit Inès de la Fressange im Jahr 2017, arbeitet die junge Modemarke nun mit dem Hause Jean Paul Gaultier zusammen und bringt eine exklusive Kollektion auf den Markt. Diese wurde am 5. Juni an einem spektakulären Event in Paris erstmals einem Publikum präsentiert.




Schmuckstücke komplett aus Leder
Die Lederwarenkollektion zeichnet sich durch ihre vergrösserbaren Modelle für den Alltag aus mit Reisverschlüssen, welche die Streifen eines Herrenanzugs verbergen. Das Top-Modell ist die «Compil», eine Boston Tasche mit einer gemischten Silhouette. Ein Shopping-Rucksack in zwei Grössen und die Bananentasche «Slow» ergänzen die Produktelinie. 





Für Wanderlust mit Stil
Die Reisekollektion «Ampli» aus Nylon und Leder umfasst die beliebtesten Gepäckstücke von Lipault: Weekender, Tragetasche, Koffer und Necessaire. Von aussen zeigen sich die Gepäckstücke schlicht und schick. Innen verbergen sie eine Ausstattung in hellrosa, in der die Verschlüsse des kultigen Korsetts zum Einsatz kommen.



Die zwölf verschiedenen Kollektionsstücke sind in Tiefschwarz und Bordeauxrot erhältlich und sind mit dem Logo des Pariser Modeschöpfers versehen. Eine Prise Extravaganz, die perfekt von Top-Model Hanne Gaby Odiele verkörpert wird.


Über Jean Paul Gaultier
Der berufliche Werdegang des Franzosen Jean Paul Gaultier begann an seinem 18. Geburtstag 1970 bei Pierre Cardin. Nur wenige Jahre später gründete er 1976 sein eigenes Modehaus. In den 1980ern wurde er durch die Presse und die Käufer zum «Enfant terrible» der Mode: Er spielte mit Klischees, Kodexen, Traditionen und Standards und verdrehte Konventionen, um sie neu zu erfinden. 




Über Lipault
François Lipovetsky gründete Lipault im Jahr 2005. Das Pariser Modeunternehmen verkauft nicht einfach nur Gepäckstücke sondern liefert wahre Modeaccessoires. Als Vorreiter für Originalität und Fantasie verkörpert die Marke vor allem eine Geisteshaltung: Die eines positiven und unkomplizierten Hauses. Jeder Schritt ist ein Abenteuer, Paris wird zum Spielplatz, die Mode zu einem Ausdrucksmittel. Lipault peppt seine Lederwaren und Gepäckstücke mit Stil, Farbe und Fantasie auf. Von der Handtasche bis zum Weekender – beim Entwurf seiner Kollektion denkt Lipault an alle Frauen, die sowohl in der Mode als auch im Leben frei sind.

www.lipault.ch 


CAS 2 / Si l'option est activée dans epresspack setting mais, que c'est un ancien post

Pressekontakte

Loris Pandiani 
PRfact AG 
Tel.: +41 43 322 01 10 
samsonite@prfact.ch​