Mastercard

28. September 2016

Launch von Mastercard Developers: Mastercard beschleunigt die Entwicklung von Commerce-Innovationen

API-Plattform vereinfacht Einbindung in Zahlungs-, Daten- und Sicherheitslösungen von Mastercard

Zürich, 28. September 2016 – Mit dem Launch von Mastercard Developers erleichtert Mastercard die Entwicklung von Commerce-Lösungen der nächsten Generation.

Über dieses zentrale Gateway erhalten die Partner von Mastercard Zugang zu zahlreichen Application Programming Interfaces (APIs) für Zahlungs-, Daten- und Sicherheitslösungen. Darüber hinaus umfasst die Plattform auch eine API-Kategorie mit der Bezeichnung „New and Experimental“, mit der die Unternehmen innovative Technologien und Anwendungen testen können. Diese in den weltweit acht  Innovation Labs von Mastercard entwickelten Test-APIs unterstützen die Partner beim Entwickeln, Skalieren und Integrieren von  Zahlungsfunktionen in neue Plattformen. Zugleich können Ideen aus ganz neuen Bereichen, wie z.B. Augmented Reality, Virtual Reality und dem „Internet of Things“ (IoT), getestet werden.

„Mit Mastercard Developers unterstützen wir unsere Kunden, Partner und deren Entwicklungsteams dabei, Innovationen und Wachstum zu schaffen“, so Oran Cummins, Senior Vice President for APIs bei Mastercard. „Die neue Plattform ist eine intuitive und kosteneffiziente Möglichkeit, unsere Technologien und Dienstleistungen in die digitalen Lösungen unserer Partner zu integrieren, damit auch Konsumenten von einfacheren, schnelleren und sichereren Benutzererlebnissen profitieren können.“

Auf der Plattform haben die Partner ab sofort Zugriff auf über 25 Mastercard APIs – einschliesslich der Wallet-Lösung Masterpass und Mastercard Digital Enablement Services –  mit optimalen Anbindungs- und Integrationsmöglichkeiten.

Darüber hinaus gibt es nun eine neue API, die speziell für Ansätze im Bereich Financial Inclusion entwickelt wurde. Das Mastercard Aid Network sorgt für eine optimierte Bereitstellung von Finanzdienstleistungen, auch wenn keine entsprechende Telekommunikations-Infrastruktur vorhanden ist, während zugleich gesteigerte Transparenz für humanitäre und Non-Profit-Organisationen gewährleistet wird.

Das neue Mastercard Developers-Programm bietet ein verbessertes Benutzererlebnis und eine klar verständliche, entwicklerfreundliche Dokumentation mit APIs, die durch Software Development Kits (SDKs), Entwickler-Tools sowie Beispielcodes für die sechs wichtigsten Programmiersprachen unterstützt werden.

Die wichtigsten APIs bei Mastercard Developers:


Zahlung:

  • Masterpass: Ein digitaler Zahlungsservice für ein bequemeres Shopping-Erlebnis, mit dem die Konsumenten ihre Einkäufe mit einer beliebigen Zahlkarte standortunabhängig und über alle Endgeräte bezahlen können.
  • Mastercard Digital Enablement Services (MDES): Bietet Lösungen auf Grundlage der Tokenisierungs-Technologie von Mastercard für höchste Zahlungssicherheit.
  • Mastercard Send: Für P2P-(Peer-to-Peer). Auszahlungs- und Überweisungstransaktionen auf fast jedes Konto – meist innerhalb von wenigen Sekunden.

Datenservices:

  • Market Insights: Liefert Zugriff auf Trend- und Umsatzdaten für Branchen und Sektoren jeglicher Grössenordnung zu einem wesentlich früheren Zeitpunkt als andere branchenspezifische Informationsquellen.
  • Retail Location Insights: Bietet Informationen zu gewerblichen Immobilien, u.a. zur monatlichen Performance einzelner Standorte im Einzelhandel, die bei der Bewertung von Akquisitionen, Optimierung von Mieten sowie bei der Validierung von Schlussfolgerungen hilfreich sind.
  • Media Measurement: Misst die Auswirkungen digitaler Medienkampagnen auf Online- und Offline-Verkaufszahlen.

Sicherheit:

  • Fraud Scoring for Merchants: Bietet Händlern und deren Anbietern von Anti-Fraud-Lösungen die Möglichkeit, eine Transaktionsbewertung von 000 bis 999 abzurufen – wobei eine höhere Punktzahl auf eine höhere Betrugswahrscheinlichkeit hinweist.
  • MATCH: Hilft bei der Erkennung von Händlern mit einem hohen Risikopotential noch vor dem Abschluss von Handelsverträgen.
  • Assurance IQ: Ermittelt ein Vertrauensniveau für die digitale Identität eines Benutzers, mit dem bestimmt werden kann, ob eine weitere Form der Authentifizierung sinnvoll ist.

Test-Lösungen:

  • Bot Commerce: Ermöglicht die Integration von Bots in Commerce-Plattformen für die Bereitstellung von zugehörigen Commerce-Funktionen sowie zur Einbindung von Masterpass.
  • Qkr! with Masterpass: Eine mobile Zahlungsplattform, mit der die Konsumenten die Bestellung und Bezahlung von Waren und Serviceleistungen über mobile Endgeräte abwickeln können.
  • Mastercard Vending: Vereinfacht die Verbindung mobiler Apps mit der Mastercard Vending-Plattform – damit können die Konsumenten direkt In-App-Einkäufe tätigen.

Financial Inclusion:

  • MC Aid Network: Ein End-to-End-Service für die optimierte Bereitstellung von Finanzdienstleistungen, auch wenn keine Telekommunikations-Infrastruktur vorhanden ist.


Weitere Informationen zur Plattform erhalten Sie unter developer.mastercard.com.


Über Mastercard
Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen.
Folgen Sie uns auf Twitter @MasterCardCH, reden Sie mit im Beyond The Transaction Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten im Engagement Bureau.


Pressekontakte

Juliane Wolff
Mastercard
Head of Communications Germany and Switzerland
Tel. +49 172 1880720
juliane.wolff@mastercard.com

Jenny A. Albert
PRfact AG
Mastercard Media Office
Tel. +41 43 322 01 10
media-zuerich@mastercard.com