Kick-off für Start Path-Programm von Mastercard

Die Suche nach innovativen Startups geht in die nächste Runde: Die Anmeldungsphase von Start Path ist angelaufen

Zürich, 14. September 2016 – Ganz gleich, ob es sich um Skalierungen von Geschäftstätigkeiten oder die Steigerung von Erträgen handelt, immer mehr Startups sind an einer Kooperation mit grossen Unternehmen interessiert, um Einblicke in deren operatives Know-how zu gewinnen und neue Technologien zu testen. Mastercard arbeitet im Rahmen ihrer Initiative Start Path mit Startups aus der ganzen Welt zusammen, um Neueinsteiger am Markt in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ab sofort läuft die Bewerbungsfrist für das Winterprogramm 2016.

Start Path ist Teil eines grösseren Projekts bei Mastercard für junge Unternehmen. Im Rahmen dieses Projekts entwickelt Mastercard mit den besten und vielversprechendsten Startups einen Mehrwert für ihre Kunden, Geschäftspartner und die Finanzbranche. Die Palette der innovativen Startups der 2014 gestarteten Start Path-Initiative deckt  dabei Bereiche wie Artificial Intelligence (AI) Conversational Commerce bis hin zu Blockchain ab. Während den letzten zwei Jahren arbeitete Start Path mit über 90 Unternehmen in 24 Märkten zusammen.

Basierend auf den Kontakten, welche innerhalb des Programms geknüpft wurden, testet Mastercard zurzeit aktive Pilotprojekte mit Startups und hat in beinahe 20 % der teilnehmenden Unternehmen investiert.

“Im Jahr 2014 wollten wir über die regulären Unternehmensinitiativen hinausgehen und Innovationen untersützen, welche zurzeit von neuen und aufstrebenden Early-Stage-Unternehmen entwickelt werden“, sagt Stephane Wyper, Global Lead bei Mastercard Start Path. “Mit Start Path gehen wir jeweils mit einem individuellen Ansatz für die einzelnen Startups vor, wodurch nicht nur die Unternehmen selbst, sondern auch das gesamte Ökosystem enorm profitieren. Wir sind der Ansicht, dass es bei der Zusammenarbeit mit Startups keine globale Einheitslösung gibt. Daher verwenden wir unterschiedliche Mechanismen, wie zum Beispiel interne Pilotprojekte, Mastercard APIs und den Zugriff auf unsere Kundenbasis und Partnernetzwerke.“

Start Path Programm in Europa besonders nachgefragt

Start Path konnte bereits grosse Erfolge in Europa verzeichnen und intensiviert nun die Suche in dieser Region, um seine dynamische Startup-Community weiter auszubauen. Zu den Zielen des Programms zählen eine möglichst genaue Beobachtung der Startup-Szene, auch in der Schweiz, und zugleich eine Unterstützung von Early-Stage-Unternehmen, die derzeit an den Commerce-Technologien der nächsten Generation arbeiten. Während des sechsmonatigen virtuellen Programms erhalten hiesige Startups Unterstützung bei der Bewältigung von operationellen Problemen und werden an neue Absatzmärkte auf der ganzen Welt herangeführt. Dabei profitieren die teilnehmenden Startups vom Know-how eines globalen Netzwerks mit Experten von Mastercard, vom Zugang zu Kunden und Partnern von Mastercard sowie von Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Mastercard-Lösungen.

Ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit: der israelische Start Path-Teilnehmer VATBox sorgt für gesteigerte Transparenz und mehr Kontrolle bei der Umsatzsteuererstattung, indem CFOs und die für Steuern und Angaben verantwortlichen Entscheider in Unternehmen einen verbesserten Überblick über die internationalen Umsatzsteuerausgaben erhalten. In Europa führte VATBox ein Pilotprojekt mit Mastercard durch, in dem es seine Möglichkeiten zur Automatisierung der Umsatzsteuererstattung, Erhöhung der Transparenz im Erstattungsprozess sowie zur Verbesserung von Qualität und Compliance unter Beweis stellte. Aufgrund des erfolgreichen Pilotprojekts wurde VATBox mit seinem Produkt mittlerweile als Kooperationspartner von Mastercard auf den Markt gebracht.


Jetzt anmelden:

Derzeit stellt Start Path eine neue Klasse bestehend aus Startups zusammen, die an dem sechsmonatigen virtuellen Programm teilnehmen. Die Anmeldung für die nächste Klasse startet jetzt und endet am 11. Oktober 2016.

Bewerbungen sind möglich unter www.startpath.com. Das Programm steht allen Startups offen, die ihren Sitz nicht in den USA haben.


Anmeldungsprozess:

1.    Bis 11.Oktober 2016: Einreichung der Anmeldung bis 19:00 Uhr unter https://www.f6s.com/mastercardstartpathwinter2016/
2.    Anschliessend: Erhalt der Emailbestätigung vom Start Path-Team (ev. Direktkontakt, um Fragen zur Bewerbung zu klären)
3.    30. November bis 1. Dezember 2016: Einladung von einem bis zu zwölf Unternehmen zu den Pitch Days in Miami am 30. November und 1. Dezember 2016: Qualifikation für das Proramm und Austausch mit den Partnern
4.    Anschliessend: Einladung von  ca. 5 bis 7 Startups zur Teilnahme am Programm
5.    Januar 2017:  Beginn des Programms – einwöchige Vertiefungsmassnahme

Begleitend werden drei Informationssitzungen abgehalten, um Interessierte durch den Anmeldeprozess zu leiten:

  • 30. September 2016: Q&A-Session und Chat mit teilnehmenden Startups um 3.30 Uhr über Twitter unter @MAStartPath, Hashtag #StartPathGlobal
  • 6. Oktober 2016: Webinare um 10:30 Uhr und 18:30 Uhr – Registration unter: https://startpathglobal.youcanbook.me/


Über Mastercard
Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardCH , reden Sie mit im Cashless Pioneers Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten im Engagement Bureau.