Bosch eBike Systems

13.02.2018

Schweizer Premiere eMTB Challenge

Neues eBike Rennformat begeistert Radsportler  

  • Erste Schweizer Austragung an den Bike Days in Solothurn im Mai 2018
  • Konzept ermöglicht Fahrspass und Uphill Flow im Gelände
  • 2018 geht die eMTB-Challenge in fünf Ländern an den Start

An den Bike Days in Solothurn findet am Samstag 5. Mai 2018 die erste Schweizer Austragung der Bosch eMTB-Challenge statt. Das neue eMountainbike-Rennen wird 2018 gemeinsam mit dem Fahrradhersteller Trek an fünf europäischen Events durchgeführt. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht das Konzept somit in die zweite Runde. Die eMTB-Challenge richtet sich an eMountainbiker jeder Alters- und Leistungsklasse. Im Vordergrund steht dabei nicht der Wettkampf, vielmehr geht es um den gemeinsamen Fahrspass auf den Trails.

eMountainbike-Rennformat erweitert Bike Festival
Die ersten Austragungen der eMTB-Challenge an zwei Bike Festivals zeigen: eMountainbiken wird immer populärer. „Wir konnten bereits zahlreiche Radpsortler von unserem neuen Rennformat überzeugen. Die eMTB-Challenge bietet maximalen Spassfaktor für alle. Die Strecken sind für geübte Hobby-Biker gut fahrbar und zugleich fordernd für Profis“, erklärt Claus Fleischer, Geschäftsleiter von Bosch eBike Systems. Nathalie Schneitter, Ex-Mountainbike Profi, Expoverantwortliche der Bike Days und Streckenplanerin in Solothurn, ist erfreut über die Austragung in ihrer Heimatstadt. „Ich kenne die Trails in der Region gut und trotzdem ist es eine schöne Herausforderung die eBike spezifische Strecke zu planen. Ich glaube, die Challenge hat das Potenzial ein Highlight zum Start der MTB-Saison zu werden.“

Abwechslungsreiche Trails für jeden Geschmack
Bosch eBike Systems plant zusammen mit Nathalie Schneitter, dem Mountainbike-Profi René Wildhaber sowie Inputs von Solothurn Tourismus und den regionalen Behörden die Strecke. „Wir achten auf ein gelungenes Naturerlebnis, wollen aber auch Stages bieten, die allen Freude bereiten und verschiedene Levels abholen“, meint Bike-Profi Wildhaber. Die eMTB-Challenge punktet vor allem mit Vielseitigkeit. Rund 35 Kilometer und bis zu 1.000 Höhenmeter müssen die Fahrer im Schnitt bewältigen, Fahrtechnik und Orientierung sind dabei ebenso wichtig wie Kondition und ein cleveres Akku-Management. Die sogenannten Stages, eine Mischung aus verschiedenen Uphill- und Downhill-Strecken, werden ohne vorheriges Training auf Zeit gefahren. Auf den Transferstrecken dagegen geht es nicht um Geschwindigkeit: Entlang der Strecke müssen diverse Orientierungspunkte gefunden werden – wird einer davon ausgelassen, erhält der Biker eine 10-sekündige Zeitstrafe. Der Fahrer mit der schnellsten Gesamtzeit gewinnt.

Auch für Einsteiger gibt es eine Wertungsklasse
Eine Neuerung, die speziell für eMountainbike-Neulinge interessant ist: Zusätzlich zu den zwei bestehenden Wertungsklassen „Amateur“ und „Advanced“ gibt es die Möglichkeit, als „Explorer“ zu starten. Dabei nehmen die Fahrer ohne Zeitwertung an der eMTB-Challenge teil – sie dürfen alle Stages umfahren. Trotz unterschiedlicher Leistungslevels können sich Familien, Partner oder Gruppen so gemeinsam bei der eMTB-Challenge anmelden und die besondere Rennatmosphäre geniessen.

Internationaler Wettbewerb mit regionalem Fokus
Die Austragung in Solothurn wird dank der Unterstützung von Solothurn Tourismus mit einigen regionalen Highlights aufwarten können. Zudem findet die letzte Stage am Samstagabend mitten im Festivalgelände beim Burggraben statt: spektakuläre Kulisse, viel Publikum und gute Stimmung inklusive. Weiter geht die eMTB-Challenge 2018 auf Europa-Tour. Den Auftakt macht Ende April Riva del Garda in Italien. Es folgen Termine in Solothurn (CH), Willingen (D), Bad Goisern/Salzkammergut (AT) und Hohlandsbourg (F).

Mehr Informationen zur Bosch eMTB-Challenge gibt es hier:
www.bosch-ebike.com/emtbchallenge


Die Bosch eMTB-Challenge 2018
Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier:


Über Bosch eBike Systems 
Eine neue Generation Fahrräder erobert Stadt und Land und gehört bereits heute zum Alltagsbild: eBikes sind ein modernes Fortbewegungsmittel für moderne Menschen. Für Schnelle und Gemütliche, für Fitte und Bequeme, für Pendler und Genussradler, und natürlich für Alt und Jung. Hinter dem Rückenwind technisch führender eBikes von bislang über 70 führenden Fahrradmarken in Europa stecken Komponenten, die von Bosch zur Perfektion gebracht werden. Von der hocheffizienten Antriebseinheit (Motor und Getriebe), über hochqualitative Akkus bis hin zu einem intuitiv bedienbaren, smarten Bord- und Fahrradcomputer reicht das Bosch-Portfolio. Die perfekte Abstimmung der Komponenten ist der Schlüssel zur typischen Bosch-Performance in Komfort wie Leistungsfähigkeit. Die eBike-Systeme profitieren wie andere Bosch-Produkte vom Technik- und Fertigungs-Know-how der Bosch-Gruppe: Von der Konzeption über das Engineering bis hin zu Produktion, Marketing und After-Sales-Service setzt Bosch eBike Systems immer wieder aufs Neue Massstäbe für die eBike-Branche. Die Erfahrung der Bosch-Gruppe auf den Gebieten Elektromotor, Sensorik, Displays und Lithium-Ionen-Batterie verschafft Bosch eBike-Systemen Technik fürs Leben und eBike-Fahrern ihren Spass. 

Mehr Informationen unter www.bosch-ebike.ch

Über Bosch
Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 400 500 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 78 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden ver-netzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 62 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.
Mehr Informationen unter www.bosch.com, iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, twitter.com/BoschPresse.


Pressekontakte

PRfact AG
Nadia Rasetti

bosch.ebike@prfact.ch
Seefeldstrasse 229
8008 Zürich
+41 43 322 01 10